Bauchschmerzen

Symptome

Akute oder chronische Schmerzen im Ober-, Mittel- oder Unterbauch, oft begleitet von Blähungen, Gurgelgeräuschen oder Verstopfung. Im letzten Fall ist das Kind unruhig, weint viel und trinkt wenig. Der Bauch ist berührungsempfindlich.

Ursachen

Oft Blähungen, auch Verstopfung. Grippale Infekte (➔ Erkältung, ➔ Fieber), Mandelentzündung, Mittelohrentzündungen, aber auch Infektionen der Harnwege oder des Magen-Darm-Traktes. Sind die Schmerzen akut und das Kind nicht mehr zu beruhigen, können auch Blinddarmentzündung oder Darmverschluss vorliegen.

So helfen Sie Ihrem Kind

Siehe Mittel aus der Drogerie

Mittel aus der Drogerie

Dünne Tees aus Kümmel und Fenchel. Zudem erzielt die Anwendung einer Wärmeflasche gute Wirkung. Glyzerinzäpfchen bei Bauchschmerzen durch Verstopfung

Wann zum Arzt?

Lassen Sie Ihr Kind ärztlich untersuchen, wenn die Bauchschmerzen von anhaltendem ➔ Durchfall und ➔ Fieber begleitet sind, wenn es Schmerzen beim Wasserlösen verspürt oder wenn es plötzlich aufgetretene, heftige, unvermindert anhaltende Schmerzen hat. Eine in der Leistengegend oder um den Nabel auftretende kugelige Wölbung deutet auf einen Leistenbruch hin, der ebenfalls ärztlich behandelt werden muss.