Sonnenstich

Symptome

▲ Sonnenstich: Hochroter, heisser Kopf, kühle Oberhaut, Übelkeit und Erbrechen, Apathie oder Bewusstlosigkeit.

▲ Hitzschlag: Heisse, gerötete, trockene Haut, aufgedunsenes Gesicht, Unruhe, schneller Puls, flache und beschleunigte Atmung, später Fieber, Apathie oder Bewusstlosigkeit.

Ursachen

▲ Sonnenstich: Direkte Sonnenbestrahlung von Kopf und Nacken; Hirnhäute werden gereizt.

▲ Hitzschlag: Folge eines Wärmestaus im Körper.

▲ Wassermangel.

So helfen Sie Ihrem Kind

▲ Bringen Sie Ihr Kind sofort in den Schatten.

▲ Lagern Sie seinen Kopf hoch, öffnen Sie die Kleidung.

▲ Stirn, Nacken und Brustkorb mit feuchten Tüchern kühlen.

▲ Bei Apathie oder Bewusstseinsverlust bringen Sie das Kind in die stabile Seitenlage.

▲ Bei Atemstillstand sofort Mund-zu-Mund- oder Mund-zu-Nase-Beatmung (beim Baby) anwenden und ärztliche Hilfe holen.

▲ Ist Ihr Kind bei klarem Bewusstsein, soll es ungekühltes Wasser trinken (kalte Getränke können einen Kälteschock und Durchfall auslösen).

Mittel aus der Drogerie

Bei pochendem Kopf helfen Belladonna (hom.) oder die Notfalltropfen. Schüssler-Salze Nr. 8 und Nr. 3

Wann zum Arzt?

Wenn Sie annehmen, dass Ihr Kind einen Hitzschlag oder Sonnenstich hat, gehen Sie mit ihm unverzüglich zum Arzt.